[Test] Bitport BitTorrent Seedbox (Erfahrung)

Bitport Testvideo

Was ist Bitport?

Bitport lädt den Inhalt von Torrent Dateien auf die eigenen Server und stellt die Dateien dann als Download im Browser bereit. Für den Nutzer hat das den Vorteil, dass kein Torrent Programm auf dem PC installiert werden muss. Man lädt auch selbst nichts in das Torrent Netzwerk hoch und umgeht somit die Gefahr abgemahnt zu werden.

Diese Dienstleistung ist nichts neues und ist unter dem Begriff “Seedbox” bekannt. Es tummeln sich daher verschiedene Anbieter auf dem Markt. Der Deinst wirbt mit erhöhter Benutzerfreundlichkeit.

Funktionsweise

Zunächst sucht man sich eine Torrent Datei im Internet. In diesem Fall habe ich den Torrent einer Linux Distribution genommen. Dieser Link wird dann in das Webinterface von Bitport kopiert.

Nach einem Klick auf “Add new torrent” muss noch festgelegt werden in welchen Ordner auf der Cloud der Torrent geladen werden soll:

Nach Abschluss dieses Schrittes startet der Download:

Wie im Screenshot zu sehen ist die Download Geschwindigkeit sehr hoch (~30MB/s = 240Mbit/s) und entsprechend schnell wurde der Torrent zu Bitport übertragen und konnte danach im Browser herunter geladen werden.

 

Auch der Download auf meinem PC hat in voller Geschwindigkeit stattgefunden (100Mbit/s).

Features

Zusätzlich zur beschriebenen Standardfunktionalität gibt es ein paar interessante Zusatzfeatures:

Torrent RSS Feed

Viele Torrent Tracker bieten RSS Feeds für selbst definierte Suchbegriffe und vordefinierte Feeds an. Diese können in Bitport eingefügt werden und Downloads können damit automatisiert werden.

FTP Zugriff

Die Dateien können auch per FTP zugegriffen werden. Das hat den Vorteil das man zum Beispiel mit der Media Center Software Kodi die heruntergeladenen Mediendateien (Videos, Bilder und Musik) direkt anschauen kann ohne sie vorher lokal herunterzuladen. Leider bietet Bitport kein SFTP and und der Transfer muss unverschlüsselt stattfinden.

 

bitport video streamingVideostreaming

Nach dem Download können die heruntergeladenen Filme konvertiert werden (manuell oder automatisch) und danach im Browser gestreamt werden. Das hat den Vorteil, dass die Filme auf allen Geräten mit einem Browser gestreamt werden können. Die Datei wird in zwei Qualitätsstufen konvertiert: eine FullHD und eine niedrige Auflösung. Das Ausgangsmaterial war bereits FullHD, trotzdem hatte die konvertierte FullHD Datei nur die halbe Dateigröße. Die hohe Kompression hat man dem Video Material angesehen. Für mobile Geräte auf denen Traffic gespart werden muss kann das aber auch ein Vorteil sein.

Für sinnvoll halte ich das Feature aber nicht weil man, wie gesagt, ohnehin von allen Geräten per FTP auf die Dateien zugreifen kann und auch streamen kann.

Preise

Die Preise haben sich gewaschen. Für gerade einmal 100GB zahlt man $10 im Monat. Ich habe mich bei der Konkurrenz umgeschaut und habe bei vergleichbaren Features deutlich bessere Preise gefunden.

Fazit

Wer sich nicht mit den Interfaces der üblichen Seedbox Anbietern beschäftigen will für den mag der Dienst eine alternative sein. Der Dienst hat gut funktioniert, nur der fehlende SFTP Support hat mit nicht gefallen. Zudem fordert Bitport Blogger auf Reviews “mit guter Qualität” zu schreiben und je nach Qualität erhält man dann einen Bitport Account. Mit dieser unseriösen Methode will sich Bitport gute Reviews erkaufen. Ich wurde von Bitport mit dem Bitte um ein Review angeschrieben. Erst auf der Webseite habe ich dann dieses unseriöse Angebot entdeckt:

Ich hab es natürlich nicht angenommen.

 

[Update 14.02.2017]

Bitport kommentiert meine Kritik:

We want quality content on bigger websites and established blogs and we are ready to award the work content creators put into it. The quality component of the sentence does not refer to the tone of the review. 

Bitport

$5
Bitport
7.25

Benutzerfreundlichkeit

10/10

    Speed

    10/10

      Preise

      3/10

        Features

        6/10

          Pros

          • FTP
          • RSS Feed
          • Streaming
          • Benutzerfreundlichkeit

          Cons

          • kein SFTP
          • Preise
          • Konvertierung