[Test] Perfect Privacy VPN Erfahrungsbericht

Perfect Privacy

Testvideo

 

Geschwindigkeit & Latenz

Ich habe den Geschwindigkeitstest mit der voreingestellten Verschlüsselung AES-256-CBC durchgeführt.

Ohne VPN (Referenz)

 

Mit Perfect Privacy

Der Verlust der Geschwindigkeit beträgt ca. 10%. Das liegt bei einer gut verschlüsselten OpenVPN Verbindung absolut im Rahmen.

Auch die Latenz zeigt nur geringe Abweichungen. Im Mittel hatte ich beim Test lediglich einen Verlust von 5ms:
 

Features / Funktionen

Perfect Privacy bietet eine ganze Liste von sinnvollen Funktionen:

  • SSL Tunnel
    • hilft gegen Deep Packet Inspection
  • OpenVPN
  • IPsec
  • eigene Software
  • Leak Schutz
  • Killswitch
  • Server in 23 Ländern
  • Track Stop (AdBlock)
  • IPv6
  • automatische Updates
  • TOR
  • Cascading
  • Port Forwarding
  • keine Verbindungslimit

Leider gibt es auch zwei Dinge die mir noch so gut gefallen:

  • keine OpenVPN Verbindung auf Port tcp/443
  • Torrent geblockt auf einigen Servern

Zur Erläuterung:

tcp/443 ist der Port für HTTPS Verbindungen und dieser ist so gut wie nie blockiert, daher lassen sich auf diesem Port Verbindungen herstellen, auch wenn der Internetanbieter versucht das Internet zu beschränken. Mir ist das in einem Hotel Wlan passiert: Es waren nur die HTTP Ports 443 und 80 offen. Es kann eine Verbindung auf diesem Port per stunnel hergestellt werden, was aber auf Mobiltelefonen nicht unbedingt Trivial ist, dafür lässt sich im PP VPN Manager eine Verbindung mit stunnel einfach realisieren:

stunnel 443

Torrents werden auf den Französischen und den Amerikanischen Server unterbunden.

Software

An dieser Stelle muss ich noch ein paar lobende (subjektive) Worte zur Software verlieren: Es lässt sich unheimlich viel einstellen ohne dass die Software dabei unübersichtlich wird. Die Funktionen werden zudem gut erklärt. Sehr gut hat mir auch das Auto Update gefallen. Nur wenige VPN Anbieter schaffen es die vielen Funktionen in eine gut bedienbare Software zu verpacken.

Sicherheit

Die Sicherheit spielt bei VPN Anbietern eine übergeordnete Rolle. Perfect Privacy kann hier auf ganzer Linie überzeugen:

Bei meinem Test traten keine IP Leaks auf, es wird OpenVPN verwendet und der Anbieter wirbt damit die IPs seiner Kunden nicht zu speichern.

 

Support

Auch beim Support kann der Dienst punkten! Man hat die Möglichkeit mit dem Support Team per Mail und PGP Kontakt aufnehmen oder man nutzt das offizielle Forum. Zusätzlich werden FAQs und Anleitungen bereitgestellt. Meine Anfragen wurde zufriedenstellend beantwortet. Viel mehr kann ein Anbieter beim Support nicht leisten.

Preise

Leider sind die Preise von Perfect Privacy verhältnismäßig hoch. Die Konkurrenz ist oft nur halb so teuer. Ob einem selbst die vielen Funktionen und die hohe Sicherheit der Preis wert ist muss jeder selbst entscheiden.

Ein Monatsaccount kostet 13,49€, wählt man eine längere Laufzeit wird es günstiger.

 

 

 

 

 

 

Emoji provided free by http://emojione.com

Perfect Privacy

13,49
Perfect Privacy
8.8

Geschwindigkeit

10/10

    Funktionen

    9/10

      Sicherheit

      10/10

        Support

        10/10

          Preis

          5/10

            Pros

            • Geschwindigkeit
            • Sicherheit
            • Software
            • SSL Tunnel
            • OpenVPN
            • IPSec
            • TrackStop
            • Sicherheit
            • Support

            Cons

            • teilweise Torrentblockierung
            • kein TCP 443
            • Preis