Canon Maxify MB5150 Drucker und Scanner Test (Video)

Dieser Artikel zum Canon Maxify MB5150 enthält affiliate Links

Netzwerkfunktionen

Der Canon Maxify MB5150 überzeugt mit seinen Netzwerkfunktionen:

Der Drucker ermöglicht nicht nur das Scannen und Drucken im Heimnetz sondern auch das Scannen auf ein Netzwerklaufwerk über das SMB Protokoll. So kann zum Beispiel die NAS Funktion der Fritz!Box genutzt werden um auf die Scans zuzugreifen. Das hat den Vorteil, dass zum Scannen kein PC an sein muss und auch keine dauerhafte Software Installation notwendig ist.

Drucken

Der Canon Maxify MB5150 ist bei allen 4 Farben mit Pigmenttinte ausgestattet. Dies macht ihn zum optimalen Drucker fürs Büro: Textdrucke sind damit Randscharf. Für Fotodrucke eignet sich der Drucker nicht, da bei Fotos DYE Tinten zum Einsatz kommen sollten. Da sich der Fotodruck zu hause kaum lohnt und die Qualität hinter entwickelten Fotos liegt, ist das verkraftbar. Die Geschwindigkeit der Ausdrucke (vor allem beim Duplexdruck) kann sich sehen lassen! Die Folgekosten für die Patronen können sich sehen lassen: Zum aktuellen Zeitpunkt kostet eine Schwarz-Patrone bei Amazon ~29€ für 2500 Seiten. Damit liege ich bei 1,16 Cent pro Textseite. Das war früher nur mit teuren Laserdruckern möglich.

Scan

Am interessantesten finde ich die Funktion doppelseitig Scannen zu können: der Canon Maxify MB5150 verfügt über einen DADF (Duplex Auto Document Feeder) der es ermöglicht, eine Seite bei einmaligem Einziehen beide Seiten zu scannen. Dabei ist ein signifikanter Geschwindigkeitsvorteil gegenüber RADF (Reverse Auto Document Feeder) festzustellen. Scans lassen sich bequem auf ein Netzwerklaufwerk ablegen. Das hat den Vorteil, dass der Zugriff vom gesamten Heimnetz möglich ist. Selbst Smartphones können direkt auf die Scans zugreifen.

Nutzerfreundlichkeit

Die Einrichtung gestaltet sich leider kompliziert: Man kann das angesprochene Netzlaufwerk nicht über der Weboberfläche des Druckers einrichten. Das hat zur Folge, dass man sich eine schlecht übersetzte EXE Datei bei Canon herunter laden muss um einmalig das Netzlaufwerk anzugeben:

Canon Maxify MB5150

Positiv fällt am Gerät selbst auf, dass man sich Favoriten bzw. Schnellzugriffe einrichten kann. So hat man schnell Zugriff auf wiederkehrende Aufgaben ohne sich durch die Einstellungen quälen zu müssen.

Der Canon Maxify MB5150 wird kompakt geliefert. Damit ist es mit dem Aufbau vorbei: das Papierfach ragt deutlich über das Gerät hinaus und das Ablagefach für gedruckte Seiten vergrößert den Platzbedarf zusätzlich. Das Papierfach fasst lediglich 250 Seiten.

Testvideo

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

Canon Maxify MB5150

~170€
8.4

Drucken

8.5/10

Scannen

9.0/10

Einrichtung

7.0/10

Netzwerk

9.0/10

Pros

  • Scan auf Netzwerkordner
  • Netzwerkdruck
  • schneller Duplexdruck
  • schneller Scan

Cons

  • Umständliche Einrichtung
  • Platzbedarf
  • Papierfach