SN436S01GE iQ300 Siemens Geschirrspüler im Test (Video)

Dieser Artikel enthält affiliate Links

Ausstattung und Funktionen SN436S01GE

Schon in der günstigen Ausstattungsvariante SN436S01GE kommt die Siemens iQ300 mit einigen Spülprogrammen zur Auswahl an:

  • 70°C Programm für Verkrustungen
  • Automatik Programm mit AquaSensor zur Erkennung der Verschmutzung
  • ECO Gang mit 50°C
  • Glas Schonung bei 40°C
  • Schnellprogramm bei 65°C
  • Vorspülen

Diese Programme lassen sich zusätzlich mit den Funktionsknöpfen variieren. So ist zum Beispiel eine Beschleunigung möglich oder eine bessere Trocknung.

Die Bedienknöpfe machen leider einen billigen Eindruck und auch der Verschlussmechanismus fühlt sich nicht wertig an.

Flexibilität

Positiv fällt auf, dass die beiden Körbe einige nützliche Möglichkeiten bieten: Der obere Korb lässt sich in der Höhe verstellen und bietet die Möglichkeit die Stacheln an einer Stelle um zuklappen. So lassen sich höhere Gegenstände in der SN436S01GE gut unterbringen. Auch im Unteren Korb gibt es die Möglichkeit die Stacheln umzulegen.

Negativ ist mir aufgefallen, dass das Ausziehen der unteren Schublade nicht bis zum Ende möglich ist und das Einräumen in den hinteren Bereich etwas erschwert. Die Konstruktion stellt aber sicher, dass keine Verschmutzungen in das Spülmittelfach gelangen.

Eine Besteckschublade fehlt. Der Vorteil ist, dass das restliche Geschirr höher gestapelt werden kann.

Reinigungsleistung

Ich habe nur den Vergleich zu meiner 19 Jahren alten Miele Spülmaschine. Der Vergleich hinkt natürlich etwas. Trotzdem: Bei der Reinigungsleistung im Energiespargang konnte ich eine deutliche Verbesserung feststellen. Ich habe kaum noch Reste nach einem Spülgang am Geschirr und auch hartnäckige Verschmutzungen machen in der Regel keine Probleme. Im ECO Gang schwächelt die SN436S01GE bei der Trocknen. Hier empfiehlt es sich “extra Trocknen” als Zusatz zum ECO Gang zu wählen.

Verbrauch

SN436S01GE

Zu dem Thema Verbrauchskosten habe ich ein ganzes Video gemacht. Wir beschränken uns hier auf den ECO Gang (der auch für das EU Label herhalten muss).

  • Wasserverbrauch: 9,5 Liter
  • Stromverbrauch 0,9 kWh

Wenn man jetzt noch die Kosten für das Reinigungsmittel addiert kommt man auf Kosten für von 0,34 € (34 Cent) pro ECO Spülgang. Was mir bei dem ECO Spülgang positiv aufgefallen ist: die Lautstärke ist sehr gering und die Spülmaschine macht ein gleichmäßiges Geräusch.

Fazit

Bis auf wenige Kleinigkeiten gibt es an der Siemens iQ300 SN436S01GE wenig auszusetzen: Die Reinigungsleistung im ECO Gang kann sich sehen lassen und die Verbrauchswerte bewegen sich auf einem guten Niveau. Für unter 500€ ist auch an dem Preis-Leistungs-Verhältnis nichts auszusetzen.

Testvideo

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

Siemens SN436S01GE

~500€
8.1

Reinigungsleistung

8.5/10

Stromverbrauch

9.0/10

Wasserverbrauch

9.0/10

Flexibilität

7.5/10

Trocknung

7.5/10

Lautstärke

8.5/10

Wertigkeit

7.0/10

Pros

  • Verbrauch
  • Reinigung
  • Flexibilität
  • Lautstärke

Cons

  • nur Besteckkorb
  • Korb nicht komplett ausziehbar
  • Verschluss
  • Plastikknöpfe