Vergleich: Kodi auf OSMC, FireTV oder XiaoMi TV Box S

kodiSmartTV dank Kodi

Ich wollte Kodi als “Schaltzentrale” für meinen Medienkonsum:

  • Urlaubsbilder und Videos
  • MP3s über das Netzwerk streamen (NAS)
  • Filme über das Netzwerk streamen (NAS)
  • Netflix
  • Amazon Prime Video
  • Mediatheken von ARD und ZDF

RaspberryPi 3 mit OSMC

Die beste Kodi Integration bietet ohne Frage OSMC. Mit einem entscheidenden Nachteil:

Widevine wird nicht von der Hardware unterstützt, dadurch ist eine Amazon Wiedergabe nur in 720p und nicht in FullHD (1080p) möglich. OSMC basiert auf Linux, dadurch können keine Android Apps gestartet werden.

 

XiaoMi TV Box S (Android 8.1)

Die XiaoMi TV Box S unterstützt Widevine und kann auch über Kodi Amazon Prime Video in FullHD Problemlos wiedergeben. Eindeutiger Nachteil: die Box lässt sich nicht mittels YATSE aufwecken, man brauch entweder eine zweite App oder benutzt die Fernbedienung. Die Box kommt mit dem Google Play Store und bietet daher die umfangreichste App Auswahl. Bisher wurde die Box aber nicht auf die Kompatibilitätsliste für Amazon Prime Video gesetzt, ich musste die App manuell installieren.

Amazon FireTV Stick (FullHD mit Alexa)

Der FireTV Stick kommt nur mit eingeschränkter App Auswahl daher, Kodi lässt sich nur über sideload installieren. Kodi mit YATSE kann das Gerät nicht mit CEC aufwecken. Der FireTV kann unterstützt Widevine natürlich per Hardware somit kann auch hier Kodi zur Wiedergabe von DRM geschützten Filmen genutzt werden.

 

 Video

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/P0VnH-nRuV4