AVM Fritz!Box 6590 Cable im Test

Fritz!Box 6590 Cable

Dank der Routerfreiheit kann man auch bei Kabelanschlüssen einen Router aus dem freien Handel kaufen. In Deutschland gibt es dazu von AVM die Fritz!Box Cable Reihe mit den drei Modellen:

Die 6590 ist dabei mit ca. 220€ die teuerste im Bunde, bietet aber auch die meisten Funktionen.

Funktionen

Fax

im Webinterface der Fritz!Box kann man sehr komfortabel Faxen:

Leider kann man nur Bilddateien und keine (mehrseitigen) PDFs anhängen. Die Unterstützung für Fritz!Fax wurde schon lange eingestellt. Positiv fällt hingegen auf, dass man Faxe sehr einfach per Mail empfangen kann.

Telefonie

Die Fritz!Box 6590 Cable ersetzt eine komplette Telefonanlage. Sie ist großzügig mit analogen Anschlüssen für Telefone ausgestattet und kann als DECT Basis verwendet werden.Fritz!Box 6590 Cable

Über einen Assistent kann man sehr einfach neue Telefone hinzufügen. Sehr gut gefallen hat mir, dass die Box selbst einen SIP Server bereit stellt. So kann man zum Beispiel die GigaSet Go Box als DECT Station benutzen aber trotzdem die Telefoniefunktionen der Fritz!Box genießen. Highlights der Fritz!Box 6590 Cable bei der Telefonie sind:

  • Mailbenachrichtigung bei
    • verpassten Anrufen
    • Anrufbeantworter Nachrichten
  • Telefonbuch Verwaltung
    • leider ohne CalDav Synchronisation
  • Regeln für Rufnummern
  • SIP Server
  • intuitive und einfache Einrichtung

LAN

Die Box kommt mit 4 Gigabit Ethernet Steckern daher. Das ist leider etwas wenig und ich musste mit einem Switch erweitern. Gerade bei einem Flagschiff wäre es wünschenswert gewesen die Anzahl der LAN Anschlüsse zu erhöhen. Ansonsten konnte ich bisher das 1Gbit/s gut ausreizen.

Internet

Das integrierte Cable Modem kommt mit Docsis 3.0 zurecht und damit sind 1.760 MBit/s Downstream-Geschwindigkeit möglich. Bei meinem 400Mbit/s Vertrag bekomme ich die volle Geschwindigkeit. Die Anmeldung bei Kabel Deutschland geht automatisiert und der Router kann sofort frei geschallten werden und direkt genutzt werden.

DVB-C

Eine interessante Funktion ist das Streaming der Kabel TV Sender im Netzwerk. Die Fritz!Box 6590 Cable verfügt über einen eingebauten DVB-C Receiver der die Kanäle ins Netzwerk Streamen kann. Das geht sowohl über LAN als auch über WLAN. Das ist insbesondere für Haushalte interessant in denen nicht in jedem Zimmer ein Kabelanschluss liegt. Leider kann Kodi das EPG, dass die Fritz!Box ausliefert nicht anzeigen.

USB

Die Fritz!Box 6590 Cable verfügt über 2 USB 2.0 Stecker. Die Fritz!Box 7590 für DSL Anschlüsse verfügt bereits über USB 3.0 Ports. Trotzdem kann man die Ports sinnvoll nutzen: Man kann zum Beispiel aus einem einfachen USB Drucker ein Netzwerkdrucker machen und auch das Scannen funktioniert mit der “Fernanschluss” Software von AVM. Schön ist ebenfalls die NAS Funktion die wegen USB 2.0 leider nur limitierte Datenraten liefert.

WLAN (MESH)

Bei WLAN kann das Gerät überzeugen:

  • 4 x 4 WLAN AC + N mit Multi-User-MIMO
  • WLAN AC (bis 1.733 MBit/s, 5 GHz) und N (bis 800 MBit/s, 2,4 GHz)

Zusätzlich unterstützt diese Box WLAN Mesh was wirklich hervorragende Dienste leistet. Auch das Band Steering ist eine sinnvolle Funktion und vereinfacht die Konfiguration.

In der Praxis konnte ich direkt neben der Box knapp 600Mbit/s im WLAN erreichen. Getestet habe ich mit iperf3 und meinem NAS, dass über Kabel mit 1Gbit/s angeschlossen ist.

 

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

 

 

Fritz!Box 6590 Cable

~220€
8.5

Internet

10.0/10

Telefonie

9.0/10

Fax

7.0/10

WLAN

10.0/10

USB

7.0/10

DVB-C

8.0/10

Pros

  • Fax ohne Gerät
  • VoiP Wahlregeln
  • Anrufbeantworter
  • div. Zeitschaltungen
  • Kindersicherung
  • USB Drucker zu Netzwerkdrucker
  • MESH
  • Docsis 3.0

Cons

  • Nur USB 2.0
  • Kein PDF Fax
  • Nur 4 LAN Buchsen